Last Word Cocktail 

Der Last Word Cocktail war für gut 50 Jahre aus dem kollektiven Gedächtnis der Barkeeper und Cocktail Enthusiasten verschwunden. Er wurde 2004 von Murray Stenson aus Seattle wiederentdeckt. Der sympathische Barmann war einer der Pioniere der internetgetriebenen Cocktail Renaissance Anfang der 2000er Jahre. Gefunden hat er den Gin Cocktail in einem Cocktail Buch mit dem Titel Bottoms Up! von Ted Saucier. Der Last Word Cocktail ist ein klassischer Prohibitions Drink der 1920er Jahre. In dieser Zeit wird er entstanden sein. Danach verschwindet er dann, bis Ted Saucier ihn in seinem Buch festhält. Doch auch danach taucht er wieder für 50 Jahre ab.

Seitdem der Drink durchs Internet eine gewisse weltweite Anhängerschaft gefunden hat, wird er uns sicher für die nächsten Dekaden erhalten bleiben. Heute gehört der Last Word Cocktail zu den erweiterten Standards eines versierten Barkeepers. Nicht schon alleine deswegen, weil viele Barkeeper Chartreuse verehren und weil der Drink massiv anschiebt. 

Last Word Cocktail Rezept

3 cl Gin

2 cl Chartreuse grün

2 cl Maraschino

2 cl frischer Limettensaft

Alle Zutaten kräftig shaken. Danach in eine gekühlte Coupette geben.Keine Garnitur.

Gin Cocktail

Gin Cocktail
Klassiker Gin Cocktail
Cocktail mit Gurke

Kontakt

So kommen wir ins Gespräch:

0157 744 830 84

(Mo. – Fr. und an Tagen mit Tasting | 10 – 18 Uhr)

info@home-cocktails.de

Sende uns eine E-Mail