Martini Cocktail

Der Martini Cocktail gilt als einer der ganz großen Mixed Drinks an der Bar. Schon seit mehr als 100 Jahren wird er gemixt. Wann genau der Martini Cocktail entstand, ist heute schwer zu sagen. Irgendwann in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wird es so weit gewesen sein und der erste Martini Cocktail wurde zubereitet. Es gibt viele Legenden, die versuchen, den Ursprung des Drinks zu benennen. 



Oft wird der Martinez Cocktail als Vorgänger des Martinis genannt. Der Martinez besteht aus Gin, Vermouth, Orange Bitters und Maraschino. Außerdem werden auch noch andere Cocktails wie der Plain oder Fancy Cocktail mit der Entstehung des Martinis in Verbindung gebracht. Was alle diese Cocktails gemeinsam haben, ist die Mischung von Gin und Vermouth. Was sie allerdings vom Martini unterscheidet, ist ein viel entspannteres Verhältnis von Gin und Wermut. Auch noch in den ersten Jahren des Martinis wurde der Gin zu gleichen Teilen mit Vermouth gemischt. Doch das änderte sich in den nächsten Jahren beständig.



Heute wird ein Martini im Verhältnis von sechs oder sieben Teilen Gin zu einem Teil Vermouth gemixt. Manch einer genießt seinen Martini mit einem noch geringeren Anteil an Wermut. Sicher ist, dass der Martini die konsequente und kompromisslose Weiterentwicklung der Gin-Vermouth-Cocktails darstellt. Deswegen wird heute auch oft der Name Dry Martini verwendet. Weil der Drink einfach extrem trocken serviert wird.



Viele Berühmtheit haben dem Cocktail zu unvergesslichem Ruhm verholfen. Winston Churchill, Ernest Hemingway, Herald Ford oder Alfred Hitchcock liebten den starken Drink aus dem kleinen Glas.



Martini Cocktail Rezept

6 cl Gin

1 cl Trockener Wermut

Beide Zutaten auf Eis kaltrühren. Anschließend in ein vorgekühltes Cocktailglas geben und mit einer Olive oder einem Zitronentwist garnieren.

Dry Martini

Cocktail mit Gurke
Dry Martini
Cocktail

Kontakt

So kommen wir ins Gespräch:

0176 577 743 57

ma@tins-tales.de

Sende uns eine E-Mail