Der Tuxedo Cocktail

Der Tuxedo Cocktail kann als enger Verwandter des Martini Cocktails betrachtet werden. Er könnte ebenfalls als Bruder des Martinez Cocktails gelten. Alle drei Cocktails haben den Einsatz von Gin und Vermouth gemein. Die einzigen Unterschiede liegen in der Verwendung von ein paar Tropfen Bitters hier und wenigen Zentilitern Likör dort. Wann aus welchem der drei Drinks der andere entstand; ob diese Verwandtschaft überhaupt besteht oder die Drinks sich einfach nur ohne jede Verbindung sehr ähnlich sind, lässt sich schwer sagen.


Der Tuxedo Cocktail geht auf den Tuxedo Club im Bundesstaat New York zurück. Dieser wurde 1886 von Pierre Lorillard IV gegründet. Der Tuxedo Cocktail war so etwas wie der Signature Drink des Clubs. Schon Harry Johnson veröffentlichte ihn 1900 in seinem Werk Bartender’s Manuel. Von da an hat der Cocktail einige Wandlungen erlebt. Johnson mixt den Tuxedo Cocktail mit Old Tom Gin, Maraschino und Absinth. Im Laufe der Jahre tauchen andere Rezepte mit Sherry auf. Doch die ursprüngliche Herangehensweise an einen so typischen Cocktail hat sich bis heute durchgesetzt. Der Tuxedo Cocktail ist ein klassischer Cocktail im wahren Sinne der Bedeutung: Ein Bittered Sling – der mit den Likören und Absinth verfeinert wird.


Tuxedo Cocktail Rezept

5 cl Old Tom Gin

4 cl Trockener Wermut

1 – 2 Dashes Maraschino

2 – 3 Dashes Orange Bitters

1 Dash Absinth

Alle Zutaten kalt rühren, in eine Cocktailschale geben und mit einer Zitronenzeste garnieren.


Auf der Suche nach dem richtigen Old Tom Gin? Schau mal bei Cocktailbart.de vorbei!

Stiring Cocktail

Stiring Cocktail
Gin Cocktail
Gin Cocktail

Sende uns eine E-Mail

Kontakt

So kommen wir ins Gespräch:

0176 577 743 57

(Mo. – Fr. und an Tagen mit Tasting | 10 – 18 Uhr)

ma@tins-tales.de