Dark and Stormy

Seit einigen Jahren ist der Moscow Mule neben dem Gin Tonic einer der meist bestelltesten Longdrinks in den Bars und Restaurants. Der Moscow Mule hat es geschafft, ein breites Interesse an Ginger Beer zu wecken. Viele Hersteller buhlen mittlerweile um die Gunst der Barkeeper und Gäste.  Dabei ist die scharfe Ingwer Limonade gar nicht dem Vodka Drink aus den 1940er Jahren vorbehalten. Schon viele Jahre zuvor wurde Ginger Beer mit anderen Spirituosen zu erfrischenden Longdrinks gemischt. Einer davon ist der Dark and Stormy.



Der Legende nach entstand der Drink um 1900 im Royal Bermuda Yacht Club. Zu dieser Zeit wurde hier bevorzugt Rum mit Soda getrunken. Ein Barkeeper soll aus versehen das Ginger Beer mit dem Soda verwechselt haben und somit den Dark and Stormy kreiert haben. Ein Segler, der zu diesem Zeitpunkt an der Bar verweilte, taufte darauf hin den Drink assoziativ nach einer dunklen und stürmischen See. Nette Geschichte. Ob der Drink allerdings so entstanden ist, bleibt fraglich. Vor allem, wenn man beachtet, dass etwa zur gleichen Zeit der erste verbürgte Ginger Beer Longdrink in New York entstand. Nämlich der Mamie Taylor: Ginger Beer und Scotch. Der Mamie Taylor erfreute sich äußerst großer Beliebtheit in der Upper Class. Also gar nicht so unwahrscheinlich, dass sich die Idee der Longdrinks mit Ginger Beer über den Atlantik nach Bermuda ausbreitete.



Der Dark and Stormy ist eine rechtlich eingetragene Marke. Damit hat sich das auf den Bermudas beheimatete Unternehmen Gossling Brothers die Rechte an dem Namen gesichert. Goslings steht seit jeher in enger Verbindung zum Dark and Stormy und erhebt den Anspruch, der ursprünglich im Dark and Stormy verwendete Rum zu sein.



Dark and Stormy Rezept




5 cl Dunkler Rum

2 cl Limettensaft

GInger Beer


Den Limettensaft in ein Longdrink Glas voller Eis geben und mit Ginger Beer auffüllen. Anschließend den Rum vorsichtig obenauf geben. Mit einem Limettenkeil garnieren.

Longdrink mit Rum

Bourbon Cocktail
Scotch Cocktail
Whisky Cocktail

Kontakt

So kommen wir ins Gespräch:

0176 577 743 57

ma@tins-tales.de

Sende uns eine E-Mail